Ausbau und Sanierung ARA

 

Aktuelle Informationen zum Baubeginn

 

Als Folge der verschärften Anforderungen an das gereinigte Abwasser reicht die heutige Kapazität der ARA nicht mehr aus. Zudem ist die Nutzungsdauer bei verschiedenen Anlageteilen überschritten. Diese Ausgangslage zwang uns, ein Sanierungs- und Erweiterungsprojekt auszuarbeiten. 

 

2013 sind hierzu vorgezogene Massnahmen ausgeführt worden (1. Etappe). Dabei wurden das ARA-Zulaufpumpwerk sowie die Regenwetterschnecken saniert, ein neues Muldengebäude mit Muldenbefüllsystem erstellt sowie Grob- und Feinrechen und die Rechengutpresse ersetzt. Seit Mai 2014 sind die Bauarbeiten der 2. Etappe in Gang, d. h. der Neubau der Biologie mit 4 Belebtschlammreaktoren (SBR; Sequencing Batch Reactor).

 Projektstand November 2016

 

Die ersten beiden SBR stehen bereits seit Anfang 2016 im Vollbetrieb. Die beiden anderen SBR werden Anfang 2017 in den Testbetrieb über gehen. Mit der Fertigstellung des gesamten Projekts ist bis 2018 zu rechnen. Bis dahin ist mit vermehrtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. Die Zufahrt erfolgt über die Eichwaldstrasse.

 

Generell finden die Bauarbeiten wochentags, zwischen 7.00 Uhr und 17.00 Uhr, statt. Einzelne Ar­beiten müsser aber ausserhalb dieser Zeiten ausgeführt werden – leider ist dies nicht zu umgehen. Uns ist bewusst, dass die Bauarbeiten Unannehmlichkeiten mit sich bringen. Wir bemühen uns aber, das Verkehrsaufkommen und die Lärmbelastung so gering wie möglich zu halten und bitten die Bevölkerung um Verständnis.

 

Damit ist die Kläranlage für die Zukunft gerüstet.

 

 

Nähere Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie aus unseren Jahresberichten (siehe Hauptmenü) oder auch aus den nachfolgenden Projektunterlagen:

 

Präsentationsunterlagen der Informationsveranstaltung vom 28.9.2011

Technischer Bericht der TBF + Partner AG vom 5.10.2011

Übersichtsplan A3